Dies sind die Latein und Grieschich Klausuren aus der Endrunde des Wettbewerbs 2019

Name

Schule

Thema

Faßbender, Marlene

Städtisches Gymnasium,

Hennef

Der Untergang des römischen Reiches – ein Spiegel der Geschichte? (Ov. Met. 15,75-478; bes. 165-185.420)

Grunewald, Sophia

Heilig-Geist-Gymnasium,

Würselen

Das Recht des Stärkeren versus die Stärke des Rechts (Plat. Gorg. 483a-484c)

Guckelsberger, Jasper

Kaiser-Karls-Gymnasium,

Aachen

Pädagogik von gestern oder Vorbild für heute?

Liberale Erziehung in Terenzens Adelphoe (Terenz, Adelphoe 1.Akt)

Helmig, Robin

Bischöfliches St.-Josef-Gymnasium,

Bocholt

Die Theodizeefrage bei Seneca – Wieso lässt Gott das Leid zu? (Sen. prov. 6,1-6)

Jäger, Johanna

Bischöfliches Gymnasium Sankt Ursula,

Geilenkirchen

Totgesagte Sprachen leben länger – erarbeitet anhand des Logosbegriffs aus dem Johannesprolog (Joh 1,1-18)

Langen, Jule

Städtisches Gymnasium,

Leichlingen

Die Wirklichkeit im Spiegel?

Die Wirkungsweise satirischer Darstellung in der Erbschleichersatire des Horaz und heutige Anwendung (Hor. Serm. 2,5,27-43)

Löscher, Benedikt

Landfermann-Gymnasium,

Duisburg

„Ja bin ich denn Kroisos?“ – Welches Glück können wir uns leisten? (Hdt. Hist. 1,32)

Marggraf, Maxim

Bischöfliches Gymnasium Sankt Ursula,

Geilenkirchen

Aeneas - Vorbild für die Römer und für uns? Antikes und modernes Heldenbild im Vergleich (Kennzeichen, Funktion) (Verg. Aen. 12, 926-952)

Meul, Nils

Kaiser-Karls-Gymnasium,

Aachen

„ridentem dicere verum“ – was darf Satire?

Horazens Satiren als Vorbild für die moderne Satire (Hor. Serm. 1,1)

Passoth, Moritz

Hildegardis Schule,

Hagen

Wie erreichen wir den Frieden? – Die Pax-Tafel des Augustinus von Hippo (Aug. civ. 19,13-14)

Rößing, Anna Sophie

Bischöfliches St.-Josef-Gymnasium, Bocholt

Gerechter Krieg?! – „Operation Friedensquelle“ (Cic. off. 1,34-41)

 

Die Siegerinnen und Sieger des Certamen Carolinum 2019 stehen fest. Es sind:

Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes:

Helmig, Robin – Bischöfliches St.-Josef-Gymnasium Bocholt

Jäger, Johanna – Bischöfliches Gymnasium Sankt Ursula Geilenkirchen

Preis des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen:

 Langen, Jule – Städtisches Gymnasium Leichlingen

Preis des Generalkonsulats der Hellenischen Republik in Düsseldorf:

Grunewald, Sophia – Heilig-Geist-Gymnasium, Würselen

Preis der Stadt Aachen

Guckelsberger, Jasper – Kaiser-Karls-Gymnasium Aachen

Preis der Elisabeth-Lebek-Stiftung:

Meul, Nils – Kaiser-Karls-Gymnasium Aachen

Preis des LVR-Amtes für Bodendenkmalpflege im Rheinland:

Passoth, Moritz – Hildegardis Schule Hagen

Preis des Vereins „Pro Lingua Latina e.V.“:

Marggraf, Maxim – Bischöfliches Gymnasium Sankt Ursula Geilenkirchen

Charlemagne-Preis:

Faßbender, Marlene – Städtisches Gymnasium Hennef

Preis der Vereinigung der ehemaligen Schülerinnen und Schüler des Kaiser-Karls-Gymnasiums:

Löscher, Benedikt – Landfermann-Gymnasium, Duisburg

Teilnahme am Internationalen Lateinwettbewerb „Certamen Ciceronianum“ in Arpino/Italien 2020:

 Langen, Jule – Städtisches Gymnasium Leichlingen

Preis des Vereins zur Förderung der Alten Sprachen in Schulen e.V.:

 Rößing, Anna Sophie – Bischöfliches St.-Josef-Gymnasium Bocholt

 

Wir gratulieren allen Finalistinnen und Finalisten ganz herzlich zu ihrem tollen Erfolg.

Liebe Schülerin, liebe Schüler!

„Vellem nulla forem“

(Ov. met IX 735)

„Wäre ich doch nicht auf der Welt!“ Was kann einen jungen Menschen zu solch existentiellen Worten bewegen? Der ihnen bekannte römische Dichter Ovid legt diese Worte einer jungen Frau in den Mund, die nicht das sein darf, was sie ist – eine junge Frau –, sondern sein soll, was ihr Vater wünscht – ein junger Mann. Wie ist es, das Gefühl zu haben, im falschen Körper zu leben? Wieder einmal zeigt sich u.a. anhand der Debatte um die gesetzliche Einführung einer dritten Geschlechtsoption in Deutschland, wie aktuell antike Texte rund um Transgender und Transsexualität sein können.